bu 


                                                       ReiseCamping Tipps
Beim Reisecampen baut man öfter Vorzelt oder Sonnensegel auf und ab, auch das Ausrichten des Wohnwagen / Wohnnmobil will gelernt sein. Die hier aufgeführten Hinweise sollen Euch helfen diese Tätigkeiten zu optimieren um mehr Zeit  für Land & Leute und Landschaft zu haben. Ratschläge und Tipps erfahrener "ReiseCamper" sind uns immer Willkommen.
uo
Inhalt
uo
Richtig Ausrichten
Bei der Platzbesichtigung schon auf Unebenheiten im Gelände achten um einen zu großen Höhenunterschied vor allem der Achse zu vermeiden.
Zum Ausrichten in Querrichtung kann man Auffahrkeile, Hebeeinrichtungen oder Holzunterlagen benutzen. Bei großen Unebenheiten mit dem Wagenheber den WoWa über das benötigte Niveau anheben und geeignete Unterlagen unter das Rad legen, den Wagenheber dann wieder entlasten. Unbedingt die Handbremse angezogen lassen und das gegenüberliegende Rad mit Keilen sichern. Wenn möglich den WoWa bei Verwendung des Wagenhebers angekuppelt lassen, das ist sicherer. Zum Ausrichten in Längsrichtung benutzt man das Stützrad, erst jetzt werden die Kurbelstützen ausgefahren, erst alle vier Stützen bis Bodenkontakt dann nochmal leicht nachziehen. Bei weichen Böden eine Unterlage verwenden und nach 2 Tagen nochmals nachziehen.
WICHTIG!!! Niemals die Stützen zum Anheben des WoWa benutzen, ein zu starkes Anziehen könnte zu Rissen und somit Wasserschäden führen, auch die sog. Schwerlaststützen dienen lediglich zur Stabilisierung.

Wir empfehlen zu diesem Thema auch das Video von
Holger Singer : https://youtu.be/bXvCTRbEMGM

uo

Zusatzlüfter für den Kühlschrank

lü


In südlichen Ländern stoßen die eingebauten Adsorberkühlschränke schnell an ihre Grenzen und warmes Bier, zerlaufen Butter sind die Folge. Der Einbau von zwei PC-Lüftern und Thermostat schafft hier Abhilfe. Die beiden Lüfter  80 x 80 oder größer werden ins obere Lüftungsgitter eingebaut und blasen die Luft nach draußen. Der Kapilarfühler des Conrad-Thermostat wird zwischen die Kühlrippen geklemmt und auf 50-60 Grad eingestellt. Lüfter an 12 V parallel schalten, fertig. Den Temperaturregler habe ich auf einem Aluwinkel befestigt und an einer freien Stelle hinter dem unteren Lüftungsgitter montiert. Ein 12V Steckplatz war zufällig vorhanden.
Die Lüfter schalten bei ca. 27 Grad Außentemperatur, in der Nacht ist natürlich Ruhe.
Bei den Lüftern auf -low noise- achten

uo

Wasserleitung Entleeren
Die einfachste Methode das Leitungssystem
vor dem Frost zu Entleeren will ich hier kurz erläutern. Auf dem letzten Camping vor der Heimfahrt alle Bodenentleerungen öffnen, drauf achten das Therme und Wasserpumpe abgeschaltet sind. (bei fehlendem Schalter  Pumpe  abklemmen!) Kontrollieren ob die Therme auch abläuft, zB. Sichtkontrolle oder eine Schale drunter stellen (Inhalt ca. 5L  !!! Therme kann Verkalken). Alle Wasserhähne in Mittelstellung offen lassen. Während der Heimfahrt erfolgt durch das Bremsen & Anfahren die Restentleerung der Leitungen.
zum Thema auch ein Video von Holger Singer : https://youtu.be/O1gLDGHwEfE

uo
s

Nicht hämmern, einfach schrauben

Seit einiger Zeit benutze ich zur Vorzeltbefestigung 240x8mm Edelstahlschrauben mit 13mm Schlüsselweite mit EPDM Dichtscheiben . In festen Böden habe ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht, es geht schneller und hält hervorragend. Für  die Eckbefestigungen u. Abspannleinen besser T-Profil Stahlanker verwenden.

uo
     st  st st st st st st st st

  Kein Stop an Mautstellen Erfahrungen mit VIA-T
                          von Tolltickets und LIBER-T von Bip&Go

Für unsere Fahrt nach Frankreich,Spanien, Portugal und Italien  verwende ich Badges welche innen an der Frontscheibe angebracht werden und nach einem akkustischen Signal die Schranke öffnen. Man kann ohne anhalten in der 30-ßiger Spur durch die Mautstelle. Alles in allem ein sehr entspanntes Fahren und sehr zu empfehlen. Da bei Tolltickets Bereitstellungsgebühren von 1,47 € am Tag anfallen benutze ich seit 2016 das Badge von bip&go ein Gerät für  Frankreich, Spanien, Portugal und Italien.
Bei Bip&Go sind es Gebühren von 1,70€ /Monat  für das Gerät nur bei Nutzung.
https://www.bipandgo.com/de/

https://www.tolltickets.com/

uo
10 Liter Wasser, und die Antenne steht

ant  Antenne Ausrichten + Tabelle EU

uo

wi


Wagenheber
Bei einer Reifenpanne am WOWA erleben einige Gespannfahrer eine böse Überraschung der Scherenheber läßt sich nirgendwo ansetzen. Für Alko-Fahrgestelle gibt es daher diesen Lastwinkel welcher am Fahrgestell befestigt wird. Also vor der ersten Ausfahrt prüfen ob der Wagenheber passt und auch das zulässige Maximalgewicht.
WOWA 1600Kg Heber mind. 800Kg

uo
Fensteraufsteller rasten nicht ein
Hoch runter, hoch runter, nichts hält ?
WD 40 heißt das Wundermittel,
einfach in den Klickmechanismus reinsprühen, sanft Fenster bewegen, gegebenenfalls wiederholen und reinigen.
Keine dickflüssigen Öle verwenden !
uo
mob
Camping & Internet
Die einfachste Lösung während einer Campingtour Online zu sein ist der WLAN-Hotspot über das eigene Smartphone. Deine Geräte wie Tablet, Laptop oder auch ein zweites Handy können über den Hotspot mit dem Internet verbunden werden. Diese Verbindung ist Passwort gesichert zum Schutz vor unliebsamen Zaungästen. Ein Tarif mit hohem Datenvolumen und LTE Verbindung ist angebracht. Vielsurfer sollten hier nach Möglichkeit eine Datenflat nutzen, aber Vorsicht ! - kein Limit LTE bis 2,0 MBit/s - ist nicht so toll. Viele lassen die mobile Datenverbindung auf Dauerbetrieb, nachdem ich festgestellt habe das meine GB auch ohne Nutzung abnahmen, schalte ich diese D-Verbindung ab und bei Bedarf wieder ein. Vorsicht in den Randgebieten der EU bei automatisierter Netzwahl!!! An der Schweizer Grenze kann sich das Handy zB. ins Landesnetz der Schweiz einloggen und damit eine teure Roamingverbindung herstellen in der EU sind diese Gebühren abgeschafft.  Viele Apps verbinden sich unbemerkt und stellen nicht nachvollziehbare Verbindungen her.
Ich habe auch immer zwei Handys an Bord mit unterschiedlichem Netzzugang (D1 o. E-Plus), dadurch war fast überall eine Nutzung des Internet möglich.

Surf Stick / USB-Dongle
Der sogenannte SurfStick benötigt eine eigene SIM-Karte mit entsprechendem Datenvolumen und wird in den USB Anschluß von Tablet oder Laptop gesteckt.

Man kann auch ein Tablet mit eigenem SIM-Kartenslot verwenden, bei beiden Versionen ist zusätzlich zum Smartphone eine zweite SIM-Karte erforderlich.

Ebenso beim Mobilen WiFi-Hotspot / MiFi bei welchem kabellose kleine Router zur Anwendung kommen.
Eine Luxusvariate bietet z.B. die Firma Antretter & Huber mit ihrem CAMPERNET an.
https://antretter-huber.com/camper/campernet/
mehr Infos zum Thema: https://www.lte-anbieter.info/ratgeber/urlaub/camping.ph

Entsorgungsstationen Europaweit

Dichtungsmasse richtig anwenden !
di
Home